Mitmachen

Wir suchen stets Menschen, die gerne ein Thema vortragen möchten sowie Räume, in denen unsere Obdachlosen-Uni tagen darf, sprich (vorwiegend) Einrichtungen der Wohnungslosen- und Suchthilfe. Auch Lernwillige sind bei uns stets willkommen.

Von Mai bis November 2011 fand eine Befragung unter Berliner Wohnungslosen statt. Es sollte herausgefunden werden, welche Interessen bei Wohnungslosen herrschen und welche sie bereit sind, zu vermitteln.

Obdachlose sollen eine neue Perspektive bekommen, z. B. auch als Dozent an der Obdachlosen-Uni. Ihnen soll ein neues Gefühl des Gebraucht-Werdens vermittelt werden. Der Obdachlose soll erfahren, dass sein Wissen und Können eine hohe Relevanz besitzen und seine Erfahrungen von anderen gebraucht und geschätzt werden. Durch das Vorbereiten eines Vortrags/Referats wird neben der Steigerung des Selbstbewusstseins aber auch eine Vertiefung im jeweiligen Themenfeld stattfinden, da sich der Vortragende im Vorhinein gründlich mit dem Thema beschäftigen wird.

Neuste Blog Einträge

25.04.2018

Schnorrkurs, Muckibude, Draisinenrennen und der Netzwerker aus der Szene

Bei der Vorstellungsrunde der Obdachlosen-Uni im Hinterhof von… weiter lesen

06.04.2018

Ein Lichtenberger Netzwerk entsteht

Nach… weiter lesen

21.03.2018

Stolpersteine für sogenannte "Asoziale" im Nationalsozialismus

Kennt Ihr eigentlich die Stolpersteine für sogenannte "Asoziale" im Nationalsozialismus (am Berliner Alexanderplatz… weiter lesen