• Preisverleihung 2018

Besuch in der Wohnungslosenunterkunft Paul-Gesche-Str. 9

Ende Februar besuchte ich die Wohnungslosenunterkunft Paul-Gesche-Str. 9 in Lichtenberg. Ich hatte mich mit einem Poster angekündigt und es wurde Kaffee und Kuchen gedeckt. Es kamen neben einer Mitarbeiterin und einem Mitarbeiter der Einrichtung drei Bewohner des Hauses dazu:

Ein Bewohner füllt als einziger einen Fragebogen aus. Er interessiert sich für

  • Fremdsprachen (Französisch)
  • Musik
  • Spiele
  • Religion
  • Sport
  • Schach (unter der Rubrik Sonstiges vermerkt)
  • Im Gespräch nennt er noch gemeinsame Fahrradtouren, die ihn interessieren würden.

Er kann sich vorstellen als Zuhörer und als Vortragender teilzunehmen, nennt jedoch kein konkretes Lehrstoff-Thema.

Er nennt die Paul-Gesche-Str. 9 als möglichen Veranstaltungsort.

Der zweite Besucher füllt keinen Bogen aus. Im Gespräch stellt sich heraus, dass er sich interessiert für:

  • Musik/Schlager/selbst singen
  • Hühnerhof
  • Fahrradtouren

Der dritte Bewohner möchte gern eine Ausbildung, ein Schulabschluss, o.ä. machen, also etwas, womit er sich bewerben kann. Das ist über die Obdachlosen-Uni leider nicht möglich. Er füllt dann trotzdem einen Bogen aus. Er interessiert sich für

  • Fremdsprachen (englisch, polnisch, Deutsch als Fremdsprache)
  • Musik
  • Psychologie
  • Technik
  • Politische Bildung
  • Handwerk
  • Recht
  • Spiele
  • Sport
  • Im Gespräch gibt er an, an Fahrradtouren interessiert zu sein

Er möchte nur als Zuhörer dabei sein und nicht selbst vortragen. Auch er nennt die Paul-Gesche-Str. 9 als möglichen Veranstaltungsort.

Im Tischgespräch mit allen Anwesenden werden folgende Interessen und Ideen diskutiert:

  • Gemeinsam Tischtennis spielen / Tischtennisturnier
  • Fußball-Turnier (zwei Fußballer im Haus)
  • geführte Fahrradtouren
  • Gärtnern

Nun haben Sie einen kleinen Einblick in meine Arbeit gewinnen können. Gibt es Lichtenbergerinnen und Lichtenberger, die sich berufen fühlen? Oder auch Menschen aus anderen Bezirken, die bereit wären für die Kurse nach Lichtenberg zu kommen. Themen sind genannt und bekannt (siehe oben), die Kurse können also starten. Lassen Sie sich nicht abschrecken von der Tatsache, dass lediglich drei Personen befragt wurden in dem Haus. So geht es nun mal los und nach und nach begeistern sich auch andere - im Haus und im Bezirk.

(Foto: Die Wohnungslosenunterkuft Paul-Gesche-Str. 9, betrieben von BWF - Berliner Wohnforum GmbH)

Neuste Blog Einträge

13.06.2018

Alphabetisierungskurse statt Brille vergessen und Hand verbunden

Da bei Gesprächen in Berliner Wohnungslosen-Einrichtungen immer mal wieder jemand "seine Brille vergessen" hatte,… weiter lesen

06.06.2018

Die Obdachlosen-Uni bei den Sozialtagen in Lichtenberg

Liebe Freundinnen und Freunde der Obdachlosen-Uni Berlin, übermorgen, Freitag, 08. Juni 2018, werden wir im Linden… weiter lesen

30.05.2018

Lichtenberger Stadtkunde mit Tine

Am Samstag waren wir also in Lichtenberg unterwegs. Morgens schnell einen Umzugswagen gemietet, Rikscha eingeladen,… weiter lesen