• Preisverleihung 2018

Armut und Engagement: Zur zivilgesellschaftlichen Partizipation von Menschen in prekären Lebenslagen

Leiv Eirik Voigtländer hat sich ausgiebig mit dem Thema Armut und Engagement: Zur zivilgesellschaftlichen Partizipation von Menschen in prekären Lebenslagen beschäfigt. Um genau zu sein, auf 316 Seiten! Auch in der Zivilgesellschaft wirken Mechanismen der Diskriminierung. Er analysiert typische förderliche und hemmende Handlungsbedingungen und trägt so dazu bei, die soziale Spaltung bürgerschaftlichen Engagements zu verstehen. Da coronabeding die Kurse der Obdachlosen-Uni Berlin derzeit ausfallen, sei dieses Buch (auch) zur Überbrückung der Zeit, bis es bei uns weitergeht, empfohlen. Wer es sich leisten kann, der kauft es. Wer es sich nicht leisten kann, kann es kostenlos lesen und zwar hier: https://play.google.com/books/reader?id=g8KyCwAAQBAJ&hl=de&printsec=frontcover&pg=GBS.PP1

Herzlichen Dank an Leiv Eirik Voigtländer!

Bitte beachtet die Creative Commons Lizenzen.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Auf dem Laufendem bleiben & Neues erfahren

Mit unserem monatlichen Newsletter immer auf dem Stand bleiben. Einfach E-Mailadresse eintragen, Bestätigungsmail beantworten und los geht´s :)

Zum Newsletter anmelden

Neuste Blog Einträge

11.11.2020

Sind wir nicht alle ein bisserl Bohème?

Bohème nach Kreuzer: Charakteristisch sind die

  • praktische Opposition gegen die Geldwirtschaft… weiter lesen
10.11.2020

Online-Veranstaltung: Ohne Wohnung keine Bleibe – Obdachlos und rechtelos in Zeiten von Corona?

Das Bildungswerk Berlin der Heinrich Böll Stiftung organisiert am kommenden Donnerstag, 12.11.2020 zwischen 16:30… weiter lesen

06.11.2020

In Zeiten der Pandemie: nehmen und geben auf der Straße

Auch in Zeiten der Pandemie leben Menschen auf der Straße. Unser Obdachlosen-Uni-Dozent Rainer kam mit Horst ins… weiter lesen